Aktuelles

Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder und Förderer unseres Vereins.

Die diesjährige Mitgliederversammlung steht unter dem Zeichen der Veränderung. In den über 30 Jahren unserer Hilfe in Ecuador mussten wir uns immer wieder auf neue Situationen einstellen und umstellen, um unserer Aufgabe gerecht zu bleiben. Die Verantwortung für unsere Kinder und Jugendlichen und deren Familien, die Verlässlichkeit für unsere Mitarbeiterinnen, dies waren und sind unsere Verpflichtungen.

Der Staat Ecuador mit seinen Auflagen und Gesetzen hat uns immer wieder vor neue organisatorische Aufgaben gestellt. Im letzten Jahr 2017 eröffnete uns unsere Partnerpfarrei, dass wir nur mit der staatlichen Anerkennung Ecuadors unsere Hilfe fortsetzen könnten. Dies gemeinsam mit kirchlichen Stellen umzusetzen, scheiterte an deren Auflagen für unseren Verein.
Dankenswerterweise konnten wir durch langjährige Netzwerke eine für uns akzeptable Lösung finden.

Wir sind gerade dabei, in Guayaquil einen staatlich anerkannten Verein zu gründen. Die Fundación trägt den Namen: APRENDER AL ANDAR AAA frei übersetzt LERNEN IM WEITERGEHEN.
Die ehemalige deutsche Honorarkonsulin Hardy von Campe ist Gründungsmitglied und beste Organisatorin und Garantin für unsere Interessen. Ich kenne sie persönlich seit 1986.

Unsere Hilfe für unsere Patenkinder geht ohne Unterbrechung weiter.!!!!
Sind Sie neugierig geworden? Wir freuen uns, auf Ihr Fragen einzugehen, denn wir wollen Sie infomieren, wie ein kleiner Verein 30 Jahre in Ecuador erfolgreich überlebt hat.

Auch hier in unserem Verein stehen Veränderungen an. Unsere 1. Vorsitzende Karin Grund wird aus beruflichen und privaten Gründen ihr Amt zur Verfügung stellen. Die satzungsgemässen Funktionen im Vorstand sind auch in Zukunft personell gewährleistet. Ihre Wahl und Zustimmung ist uns wichtig.

Natürlich sind wir immer offen für neue Gesichter, die in unterschiedlicher Weise den Verein mittragen und bereichern.

Wir bedanken uns für Ihre beständige Unterstützung, denn Sie machen unsere Hilfe erst möglich.
Mit der Vorfreude auf unser Wiedersehen grüßen wir Sie herzlich.

Ursula Hauser


Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen.


180201Einladung

Teckbotenbericht zum 30jährigen Jubiläum

20171205-IMG_0855_TeckboteZur Einladung
Teckbote 5.12.2017

Patennachmittag zum 30 jährigen Jubiläum

Am 19. November 2017 fand in Kirchheim wieder das traditionelle herbstliche „Patentreffen“ statt. Diesmal stand es ganz im Zeichen unseres Jubiläums. 30 Jahre „Hilfe für Guasmo“ waren Anlass zu Freude und Rückschau.
Lateinamerikanische Klänge, Fotos und Berichte zu den vom Verein betreuten Familien sowie ecuadorianische Gebäckspezialitäten und – wie in den Jahren zuvor – ein farbenfrohes Angebot an landestypischen Erzeugnissen vermittelten den Gästen einen Eindruck vom Leben der Menschen, die unsere Hilfe bekommen.

DSC_0072 DSC_0086 DSC_0088 DSC_0090


Patenbrief 2017

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins, liebe Spender und ehemalige Mitarbeiter!

Wenn wir Sie alle ansprechen, tauchen viele Gesichter auf, Menschen treten in unsere Gedanken und Erinnerungen , die unsere Arbeit in Ecuador mitgetragen und die Hilfe ermöglicht haben. Wir sind dankbar.

30 JAHRE HILFE FÜR GUASMO!!!

=>lesen Sie weiter im Patenbrief 2017


Weihnachtsfeier für Patenkinder

Puerto Napo und Guayaquil/La Aurora: Mit der finanziellen Hilfe des Vereins konnten die Sozialarbeiterinnen eine kleine Weihnachtsfeier für die Patenkinder organisieren. Im überwiegend katholischen Ecuador ist Weihnachten auch ein großes Fest, aber einen schön gedeckten Tisch oder gar kleine Päckchen können sich die meisten ‚unserer‘ Familien nicht leisten. Hier sind einige Bilder, die die Sozialarbeiterinnen aufgenommen haben.

Weihnachten 2016 Puerto Napo_1 Weihnachten 2016 Puerto Napo_2 2016_Weihnachten_La Aurora_01 2016_Weihnachten_La Aurora_03



Berichte in Nürtinger Zeitung und Teckbote

In den letzten Wochen haben sowohl die Nürtinger Zeitung als auch der der Teckbote über die neuen Entwicklungen in den Projekten unseres Vereins berichtet.
Zum Artikel der Nürtinger Zeitung

Patenbrief 2016

Liebe Patinnen und Paten, liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

in einem umfangreichen Bericht haben wir uns im Juni 2015 an Sie gewandt. Es ist uns wichtig, Sie in das Geschehen in unseren Projekten mitzunehmen.

Vieles hat sich in diesem zurückliegenden Jahr ereignet. Es war vor allem die Veränderung in der Personalsituation in Guayaquil – La Aurora, die es notwendig machte, dass Ursula Hauser kurzfristig entschlossen im November 2015 fast vier Wochen vor Ort tätig war, um mit den Verantwortlichen zu überlegen und Lösungen zu finden. (…)
Patenbrief Herbst 2016 als pdf

Mitgliederversammlung 2016

Die Mitgliederversammlung von „Hilfe für Guasmo“ tagt satzungsgemäß im Zwei-Jahres-Turnus. Am 05. März 2016 trat sie in Kirchheim zusammen. Die Sitzung wurde von der Ersten Vorsitzenden Karin Grund geleitet.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer stellte Karin Grund die Mitglieder des Vorstandes vor sowie einige der ehrenamtlichen Mitarbeiter und ihre jeweiligen Aufgabengebiete.

Sie berichtete dann über Situation und Entwicklung in den Projekten in Ecuador. Besonders hob sie hervor, dass die in den letzten Jahren auf den Weg gebrachten staatlichen Reformen auf dem Bildungssektor bei einem Teil der besonders Armen unter der Bevölkerung gar nicht ankommen; manches sei gut gedacht, aber unzureichend umgesetzt. Unter den Stipendiaten des Vereins seien viele, deren Eltern alles täten, um ihren Kindern den Zugang zu einer guten Ausbildung zu ermöglichen; aber allein schaffen sie das angesichts der dramatischen Lebensumstände nicht, deshalb brauchen sie weiter die Unterstützung aus Deutschland.

Die Förderung von jungen Menschen, in erster Linie Kindergartenkindern und Schülern, aber auch jungen Erwachsenen, durch „Hilfe für Guasmo“ muss und wird weiter gehen.

Die Zusammenfassung der Vereinsaktivitäten ist im Jahresbericht 2014/2015 nachzulesen.

Vorstandsmitglied Brigitte Schnürch-Kempf berichtete über die Verwendung der Spenden und über die finanzielle Situation. Das Erfreuliche: Nach wie vor kommt jeder gespendete EURO ohne Abzug in Ecuador an. – Die Kassenprüfung ergab keinerlei Beanstandung.

Nach der Entlastung des Vorstands stellten sich alle Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl. Einstimmig wurden gewählt:

  • Karin Grund als Erste Vorsitzende
  • Susanne Riehm und Michael Schwenk – Stellvertreter
  • Brigitte Schnürch-Kempf für die Finanzen
  • Gabi Scheuter für die Schriftführung

Zum Rechnungsprüfer wurde bestellt: Wolfgang Pfau

Abschließend informierte die Ehrenvorsitzende Ursula Hauser noch über Erkenntnisse während ihrer dreiwöchigen Ecuadorreise im Dezember und über ihre Gespräche mit denen, die dort verantwortlich für den Verein arbeiten. Trotz der Hindernisse, die immer wieder zu überwinden sind, erreicht unsere Hilfe viele junge Menschen im Guasmo, in La Aurora, in Tena/Puerto Napo und Salasaca.

Karin Grund beschloss die Zusammenkunft mit herzlichem Dank an die Anwesenden.